Ehrbar logo
Kalender
David Baghdasaryan
10.04.2025 | 19:00 Uhr | Ehrbar Saal

C. Bechstein Klavierabende

Ingmar Lazar

Mitwirkende

KLAVIER Ingmar Lazar

Werke

GEORGES BIZET (1838-1875) Nocturne D-Dur

CÉSAR FRANCK (1822-1890):

Premier grand Caprice, op. 5

Prélude, Choral et Fugue, FWV 21

PAUSE

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809-1847) Variations sérieuses op. 54

JOHANNES BRAHMS (1833-1897) 4 Klavierstücke Op. 119

  1. Intermezzo h-Moll
  2. Intermezzo e-Moll
  3. Intermezzo C-Dur
  4. Rhapsodie Es-Dur

FRANZ LISZT (1811-1886):

Der Wanderer I aus „12 Lieder von Franz Schubert“, Nr. 11

Konzertparaphrase über Mendelssohns Hochzeitsmarsch und Elfenreigen aus der Musik zu Shakespeares Sommernachtstraum

Ingmar Lazar ist einer der herausragenden französischen Pianisten seiner Generation. Er gewann mehrere Auszeichnungen, darunter 2013 den Tabor-Klavierpreis beim Verbier Festival (Schweiz).

Konzertreisen führen ihn auf die großen Bühnen Europas (Concertgebouw von Amsterdam, Großer Saal des Tschaikowski-Konservatoriums in Moskau, Charles Bronfman Auditorium in Tel Aviv, Herkulessaal München, Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg, Rudolfinum Prag, Bukarester Athenäum), Nord-Amerikas und Asiens.

Ingmar Lazar ist ein gern gesehener Gast bei wichtigen Musikfestivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Festspielen Europäische Wochen Passau, dem Grafenegg Festival, dem Internationales Klavierfestival von La Roque-d'Anthéron, dem Internationales Festival von Colmar, dem Festival Radio France Occitanie Montpellier, dem Festival Chopin in Paris, dem Gotthard Klassik-Festival Andermatt, dem Musikfestival von Sant Pere de Rodes, dem Internationalen Musikfestival von Póvoa de Varzim und anderem. Seit 2016 ist er Gründer und Künstlerischer Leiter des Festivals du Bruit qui Pense, einem Musikfestival in der Yvelines (Frankreich).

Er spielte unter Dirigenten wie Vladimir Spivakov, Jean-Jacques Kantorow, Mathieu Herzog, Julien Chauvin, Anna Duczmal-Mróz, Constantin Adrian Grigore, Nicolas Krauze, Peter Vizard, und mit Orchestern wie unter anderem dem Russischen Nationalen Philharmonischen Orchester, den „Moscow Virtuosi“, dem Lamoureux Orchester, dem Symphonieorchester Toruń, dem „Concert de la Loge“, dem Kammerorchester des Rumänischen Rundfunks, dem Akademischen Symphonieorchester der Lemberger Philharmonie, dem „Ensemble Appassionato".

Außerdem gehört Kammermusik zu einer seiner musikalischen Aktivitäten. So musiziert er zusammen mit Pierre Amoyal, Alexandre Brussilovsky, Giuseppe Gibboni, Benjamin Herzl, Stanislas Kim, Danielle Laval, Jean-Claude Pennetier, François Salque, Christoph Seybold, Igor Tchetuev, dem Vision String Quartet und dem Quatuor Hermès.

Seine CD-Einspielung mit Schuberts Wanderer-Fantasie und Sonate D.959 wurde 2017 bei Lyrinx veröffentlicht, und bekam den „Choix de France Musique“ Preis. Ein Beethoven Rezital ist im Februar 2019 bei dem gleichen Label erschienen, und wurde wieder von der Presse hochgelobt. Im September 2023 ist eine neue CD mit Werken von César Franck bei Hänssler Classic veröffentlicht.

1993 in Frankreich geboren, studierte Ingmar Lazar an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, an der Internationalen Klavieracademie am Comer See, an der Hochschule der italienischen Schweiz (Lugano), an der Universïtät Mozarteum Salzburg und an der Scuola di Musica di Fiesole bei Valery Sigalevitch, Alexis Golovin, Vladimir Krainev, Bernd Goetzke, Dmitri Baschkirow, Malcolm Bilson, Fou Ts’ong, Stanislav Ioudenitch, Pavel Gililov und Elisso Wirssaladze.

ABENDKASSE
Der Ehrbar Saal und der Kleine Ehrbar Saal werden von der
C. Bechstein Wien GmbH betrieben.
Bechstein LogoIconGOOGLE MAPS
FacebookInstagram

Adresse

Mühlgasse 30
A-1040 Wien

Anfahrt

ÖffentlichAuto

Tickets