Ehrbar logo
Kalender
14.12.2023 | 19:00 Uhr | Ehrbar Saal

Alma Deutscher

C. Bechstein Klavierabende

Werke

ALMA DEUTSCHER Grinzinger Polka
MUZIO CLEMENTI Sonate in B-dur, op.24, no.2
JOSEPH HAYDN Sonate in e-moll, Hob. XVI: 34, III-Finale
CLARA SCHUMANN Prélude und Fuge in g-moll, op.16, No. 1
ALMA DEUTSCHER Adagio “In Memoriam”, in b-moll
ALMA DEUTSCHER Arie der Dissonanzen aus “Des Kaisers neue Walzer”, für Klavier solo
ALMA DEUTSCHER Impromptu in D-Dur, “Meer und Berge”

 

PAUSE

 

ALMA DEUTSCHER Sonate, no. 2, in e-moll I Uraufführung
ALMA DEUTSCHER “Ich denke dein” I für Klavier Solo
TERESA CARREÑO “Le Printemps” I Valse de Salon, op. 25

DEN LETZTEN C. BECHSTEIN KLAVIERABEND IM JAHR 2023 gestaltet das 18-jährige Multitalent Alma Deutscher. Bereits im Alter von sechs Jahren schrieb sie ihre erste Komposition. Als Wunderkind bezeichnet und von Dirigenten wie Zubin Mehta und Sir Simon Rattle hochgelobt, führt sie heute ihre eigene Musik als Solistin mit vielen internationalen Orchestern auf. Seit 2021 studiert Alma Deutscher, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Dirigieren bei Johannes Wildner. Die Intendantin des Ehrbar Saals, Cathrin Chytil, brachte das Talent im Jahr 2016 nach Wien, wo ihre Oper „Cinderella” uraufgeführt wurde. Es war ein großer Erfolg. Danach übersiedelte Alma Deutscher mit ihrer Familie nach Wien.

 

„Vermutlich werde ich beim C. Bechstein Klavierabend neue Stücke spielen, die ich jetzt noch gar nicht kenne, weil ich sie noch nicht komponiert habe.“

ALMA DEUTSCHER

 

ALMA DEUTSCHER, geboren 2005, begann im Alter von zwei Jahren mit dem Klavierspiel und im Alter von drei Jahren mit dem Violinspiel. Mit sechs Jahren komponierte sie ihre erste Klaviersonate. Zwischen ihrem 9. und 12. Lebensjahr komponierte sie ein Violin- und ein Klavierkonzert. Zubin Mehta nannte sie „eines der größten musikalischen Talente dieser Zeit“. Alma Deutschers Oper „Cinderella“ wurde 2015 in Israel in Kammerfassung und 2016 in Wien in Orchesterfassung aufgeführt und seither auch mehrmals in verschiedenen Opernhäusern in Amerika und Europa. Im Jahr 2019 veröffentlichte sie ihre erste Solo-Klavier-CD „From My Book of Melodies“ bei Sony Classical. Der Saarländische Rundfunk beschrieb das Album folgendermaßen: „Die Poesie eines Franz Schubert, die Melancholie eines Chopin, die Anmut, Leichtigkeit und Brillanz eines Mozart - das alles findet man in Deutschers Klavier-Preziosen.“ Im selben Jahr gab Alma Deutscher ihr Debüt in der Carnegie Hall und wurde an der Wiener Staatsoper mit dem Europäischen Kulturpreis Taurus ausgezeichnet. 2021 erschien ein Album mit ihren Klavierstücken beim Verlag G. Schirmer. Alma Deutschers zweite abendfüllende Oper, „Des Kaisers neue Walzer“, ein Auftragswerk des Salzburger Landestheaters, wurde dort 2023 uraufgeführt. Seit 2020 studiert Alma Deutscher Dirigieren an der mdw. Sie hat ihren „Sirenenklänge-Walzer“ als Dirigentin mit dem RSO im Rahmen eines ORF-Programms aufgenommen. 2022 gab sie ihr Debüt als Operndirigentin in einer Produktion ihrer Oper „Cinderella“ in der Opera San Jose in den USA. 2023 dirigiert sie die Wiener Johann Strauss Capelle in einer Reihe von Konzerten im Wiener Konzerthaus.

 

Foto @Mothwurf

Der Ehrbar Saal und der Kleine Ehrbar Saal werden von der
C. Bechstein Wien GmbH betrieben.
Bechstein LogoIconGOOGLE MAPS
FacebookInstagram

Adresse

Mühlgasse 30
A-1040 Wien

Anfahrt

ÖffentlichAuto

Tickets